Ein intensives Gemeindejahr

Rückblick auf 2015

Ein intensives und ereignisreiches Gemeinde-Jahr 2015 liegt hinter uns. Vieles davon wird in dieser HERein-Ausgabe sichtbar.

Dieser Beitrag ist auch in der Druckausgabe des Gemeindemagazins HERein nachzulesen!

Wir sind dankbar für das 110- jährige Jubiläum, das wir als Gemeinde im November mit einem gelungenen Festprogramm feiern konnten. Die WIP-Tage (WIP = Wikinger im Pott) in den Sommerferien haben den Kindern viel Freude bereitet. Die Lego-Tage fanden im Herbst zum dritten Mal in unserer Gemeinde statt. Immer wieder eine spannende und intensive Zeit nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Mitarbeiter. Am Ende war es für die Helfer ein Kraftakt über 100.000 Teile in den 100 Bausätzen zu sortieren. Doch denkt man an die strahlenden Kinder und den gut besuchten Familiengottesdienst zur Eröffnung der Lego-Stadt – dann hat sich die Mühe gelohnt. Dankbar sind wir für die Übernahme der Schirmherrschaft der Lego-Stadt von Oberbürgermeister Horst Schiereck. Sowie für den Gottesdienstbesuch und die Grußworte von Bürgermeister Erich Leichner.

Jahr für Jahr …

Das Frauenfrühstück mit reichhaltigen Büffet und guten Vorträgen fand dreimal statt. Für die Männer wurden vier unterschiedliche Aktionen angeboten und durchgeführt. Ab Herbst wurde die Seniorenarbeit neu konzipiert und findet mit neuen Angeboten wie Lese,-  Spiel,- und Filmnachmittagen statt. Der Winterspielplatz unserer Gemeinde öffnet nun im dritten Jahr die Türen für die Kinder und ihre Eltern. Mittlerweile ist unser Indoorspielplatz ein Insidertipp für Familien mit kleineren Kindern geworden. Jahr für Jahr gestaltet das Team vom Kindergottesdienst einen gut vorbereiteten und kreativen Familiengottesdienst im Advent. Ein Höhepunkt des Gemeindelebens, dem die Mitarbeiter und Kinder entgegenfiebern und auf den sich die ganze Gemeinde jedes Jahr freut.

Die Taufen …

Eine Taufe ist immer ein Höhepunkt im Leben einer Gemeinde. Diesen Höhepunkt haben wir gleich zwei Mal im Jahr 2015 erlebt. Zwei besondere Gottesdienste mit vielen Gästen und zehn jungen Menschen, die ihren Glauben an Jesus Christus fröhlich bezeugt haben. Dafür sind wir besonders dankbar!

  • Tauffest am Dülmener See: Ab in den See. © Martens
Die erste Taufe fand am 23. August im Dülmener See statt. Horst Martens hat seinen Bericht auf unserer Gemeinde-Home­page mit treffenden Worten eingeleitet: Dieses Tauffest war wie von Hollywood inszeniert: der schönste azurblaue Himmel, blaues Wasser, ein sauberer Strand, bestes Licht: Sieben junge Frauen und Männer in blendend weißer Bekleidung ließen sich taufen – und gut 200 Gäste verfolgten die Zeremonie vom Strand aus.
Für viele, auch langjährige Gemeinde­glie­der, war diese Taufe ein ergreifendes und be­wegendes Erlebnis. „So etwas habe ich noch nie erlebt“ – sagte jemand, der seit über 50 Jahren zu unserer Gemeinde gehört. Bei wunderschönem Wetter ließen sich an diesem Sonntag sieben Täuflinge (Myriam und Ralf Füssel, Elisa Kadelka, Celine Leipert, Jenny Schmidt, Christina Sutheswaran und Matthias Zeeb) in Anwesenheit vieler Freunde, Verwandten und der Gemeinde taufen. Wir feierten mit über 200 Gästen und im Beisein der zahlreichen interessierten Camper einen fröhlichen Open-Air-Taufgottesdienst am See. Der Höhepunkt war die Taufe vor einer herrlichen Kulisse.
Nach dem Gottesdienst gab es ein reichhaltiges Salatbüfett, Leckeres vom Grill, Kaffee und Kuchen. Das wunderschöne Wetter lud zum Verweilen am See, Gesprächen und Gemeinschaft ein. Einige nutzen die Gelegenheit zu ein paar Runden Beachvolleyball oder einem Seebad. Alles in allem ein herrlicher Tag, an den sich viele gerne erinnern.
  • Tauffest in der Christuskirche: vorne sitzen die Täuflinge Jens Schüppen, Melanie Zeeb und Jenny Sutheswaran. © Martens
Den zweiten Taufgottesdienst feierten wir am 15. November 2015 im Rahmen des 110-jährigen Ju­biläums der Gemeinde.
Auch dieser Taufgottesdienst war ein besonderes Highlight im Ge­mein­deleben. Die Band „Connected“ aus Aa­chen, die am A­bend zuvor ein Wor­ship-Konzert prä­sentiert hatte, begleitete auch den Taufgottesdienst musikalisch. Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Jens Schüppen, Jenny Sutheswaran und Melanie Zeeb getauft und in die Gemeinde aufgenommen wurden.                              Alexander Zeeb

Leave a Comment