Simeons Geschichte – jetzt bekannt

Unser Weihnachtsmusical

Für den riesigen Aufwand an Ausstattung und Dramaturgie, gelernten Texten und Liedern wurden die rund 20 Darsteller mit herzlichem Applaus belohnt: Rund 20 Kinder zwischen drei und 13 Jahren präsentierten „Simeon – die unbekannte Weihnachtsgeschichte“.

Anmerkungen: Hinter dem Titelbild verbergen sich noch mehr großformatige Fotos. Bitte auf dem Foto rechts unten klicken! Um Fotos runterzuladen: Rechte Maustaste auf Foto und „Grafik speichern untern …“ klicken!

  • Simeon - die unbekannte Weihnachtsgeschichte. © Martens
Anneke Cetra leitetete den Chor, Christoph Muchalla führte Regie, für das Organisatorische waren Lena Zeeb und Annegret Muchalla zuständig. Und es klappte – zumindest für die Zuschauer – alles wie am Schnürchen.

  • Simeon - unser Weihnachtsmusical: die Engel bei den Hirten auf dem Felde. © Martens
Zur Handlung: Obwohl Simeon mindestens so sehr zur Weihnachtsgeschichte gehört wie die Weisen aus dem Morgenland, ist seine Geschichte für viele unbekannt. Im Weihnachtsmusical lernen wir diesen alten Mann kennen, der überzeugt war, dass er den versprochenen Retter persönlich sehen wird. Tatsächlich trifft er Maria und Josef mit dem Jesuskind dann im Tempel in Jerusalem und spricht einen ganz besonderen Segen über ihm aus. Aber auch die Hirten auf dem Feld kommen im Musical vor. Nur der Nikolaus darf nicht mitspielen – obwohl er dann am Schluss auch auftritt.

Leave a Comment