Im vergangenen Frühjahr waren wir für ein Wochenende gemeinsam mit anderen Jugendlichen aus der Stadtmission, der Jesuskirche und der Christengemeinde in Breckerfeld. Dort fand unsere erste gemeinsame Freizeit unter dem Motto „Brennen: Entfache das Feuer in dir!“ statt.

Wir waren auf engstem Raum in einem alten Bauernhaus untergebracht, entfernt von jeglicher Zivilisation und ohne Handynetz. Letzteres war für den ein oder andern schon eine Herausforderung. Aufgeteilt in drei Teams „Römer“, „Inkas“ und „Wikinger“ kümmerten wir uns abwechselnd um die anfallenden Arbeiten, wie z.B. das Zubereiten der Mahlzeiten.

Folie17Der erste Tag war der Anreisetag. Wir haben gemeinsam zu Abend gegessen und hatten den ersten Impuls: ENTDECKEN. Am zweiten Tag haben wir den nächsten Impuls unter dem Thema ENTFACHEN gehört. Nach dem Mittagessen hatten wir die Möglichkeit, Seminare zu besuchen. Jakob hat z.B. ein Seminar zum Thema „Gott feiern lernen“ angeboten. In diesem Seminar ging es um die Organisation und Durchführung künftiger Jugendgottesdienste. Weitere Seminare haben sich mit den Themen „Gott loben“, „Gott bekennen“ sowie „Gott begegnen“ beschäftigt. Diese Zeit hat mir sehr gut gefallen, weil auf viele Fragen eingegangen wurde; so konnte jeder für sich eine Menge lernen und mitnehmen.
Am Abend fand die RISIKO GAMESHOW (in Anlehnung an das bekannte Brettspiel) statt, in der die drei Teams in Quizfragen oder kleinen Spielen gegeneinander antraten. Am darauf folgenden Sonntag, der leider schon der letzte Tag war, gab es nach dem Frühstück den dritten Impuls unter dem Motto ERHALTEN. Auf dem Rückweg haben noch einige von uns den Tag im Westfalenbad in Hagen ausklingeln lassen. Die Freizeit war ein cooles Erlebnis, weil wir so andere Christen in unserem Alter und dazu noch aus unserer Stadt kennenlernen konnten.

Matthias Zeeb

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Ein Prophet, der Träume hat, der erzähle Träume; wer aber mein Wort hat, der predige mein Wort recht. Wie reimen sich Stroh und Weizen zusammen?, spricht der HERR.

Jeremia 23,28

Paulus schreibt: Mein Wort und meine Predigt geschahen nicht mit überredenden Worten der Weisheit, sondern im Erweis des Geistes und der Kraft, auf dass euer Glaube nicht stehe auf Menschenweisheit, sondern auf Gottes Kraft.

1. Korinther 2,4-5

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter