Liebe Gemeinde,

vor einiger Zeit sahen wir mal beim Open Doors Gebetstag folgenden Satz auf einem Plakat:

„Willst du einen Christen in Verlegenheit bringen,
dann frag ihn nach seinem Gebetsleben!“

und ja, kaum jemand wird dieser Befürchtung widersprechen wollen. Gebet ist wichtig und die meisten von uns (zumindest trifft es auf mich zu) könnten mehr Zeit dafür investieren.

Allerdings wollen wir mit unserer nächsten Aktion niemanden in Verlegenheit bringen. Gebet soll aus Überzeugung und vom Herzen kommen. Aber einen interessanten und vielleicht motivierenden Rahmen können wir dafür sicherlich schaffen. Und gerade in der Zeit zwischen Himmelfahrt und Pfingsten, wo auch die Gemeinde viel gebetet hat, kann doch dafür genutzt werden. Trotz der aktuellen Einschränkungen gibt es auch da einige Möglichkeiten, wie wir im Gebet auch miteinander in Verbindung bleiben können und an dieser Stelle möchten wir euch die anstehende Gebetszeit gerne etwas genauer vorstellen:

1. Gebetswochenende

Die erste Möglichkeit besteht in einem (verlängerten) Gebetswochenenden. Am Donnerstag, den13. Mai, wollen wir das ganze mit einem Himmelfahrts-Open-Air Gottesdienst auf unserem Gemeindehof eröffnen. Wir beginnen um 11.00 Uhr und sind gegen 12.00 Uhr fertig. Es erwartet euch ein Open-Air Gottesdienst mit viel Musik/Anbetung und einer kurzen Andacht. Vorteil einer Open-Air Veranstaltung wäre, dass wir auch mitsingen dürften. Und das haben sicherlich schon sehr viele von uns vermisst.

Und dann geht es an drei Abenden wie folgt weiter: Am Do, Fr und Sa jeweils um 19.45 laden wir jeden dazu ein, zu den von uns vorgegebenen Tagesthemen zu beten und pünktlich um 20 Uhr jeweils jeder von Zuhause die Gebetszeit gemeinsam mit demselben Gebet zu beenden. Die Themen und Gebetsanliegen werden in den nächsten Tagen HIER erscheinen und auch in der HERein.chen zu finden sein.

Abgeschlossen wird das Gebetswochenende mit einem Gebetsgottesdienst am 16. Mai, wo wir insbesondere für die missionarischen Projekte unserer Gemeinde und Mission allgemein beten werden.

2. Gebets-Partnerschaften

Alternativ oder zusätzlich zum Gebetswochenenden wollen wir auch das Beten Füreinander in der Gemeinde stärken. Da man sich aktuell kaum sieht, bekommt man ja nicht viel mit. Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit sich für eine 10-tägige Gebetspartnerschaft anzumelden. Dafür müsst ihr nur euren Namen und Kontaktdaten hinterlassen und bis Himmelfahrt werdet ihr einer anderen teilnehmenden Person zugewiesen. Mit dieser Person gilt es dann sich „kurzzuschließen“, Gebetsanliegen auszutauschen und von Himmelfahrt (13. Mai) bis Pfingsten (23. Mai) füreinander zu beten und ggf. auch in Kontakt zu bleiben.

Du kannst dich für die Gebetspartnerschaft bei Jakob Grundmann, Alexander Zeeb oder direkt HIER über ein Onlineformular anmelden.

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Ich will die Zerstreuten sammeln und will sie zu Lob und Ehren bringen in allen Landen, wo man sie verachtet.

Zefanja 3,19

Die nun zusammengekommen waren, fragten ihn und sprachen: Herr, wirst du in dieser Zeit wieder aufrichten das Reich für Israel? Er sprach aber zu ihnen: Es gebührt euch nicht, Zeit oder Stunde zu wissen, die der Vater in seiner Macht bestimmt hat; aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein.

Apostelgeschichte 1,6-8

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter