Bei einem Familiengottesdienst nimmt – wie der Begriff beschreibt – die gesamte Familie an dem Gottesdienst teil. Auch die Kinder bleiben die ganze Zeit dabei, der Kindergottesdienst fällt aus. Die Veranstaltung ist für Jung und Alt, Klein und Groß zugeschnitten.

  • Becher stapeln - engl. Sport Stacking - ist in den USA eine verbreiteter Wettbewerb. Joel und Micha Cetra zeigen, dass es auch in Deutschland Könner gibt. © Martens

Die Verteilung der anvertrauten Talente

Bei unserem vorigen Familiengottesdienst ging es um das Gleichnis über die anvertraute Talente. Jesus schildert einen Herren, der seine Knechte reich mit finanziellen Mitteln.  Die ersten beiden Knechte erwirtschaften Gewinn und werden ihren Leistungen gemäß entlohnt. Das Geld des Letzten hingegen, der aus Angst gar nichts investierte und es stattdessen verbarg, lässt der Herr wegnehmen und spricht es nach dem Grundsatz „Wer hat, dem wird gegeben werden; wer nicht hat, dem wird genommen werden.“ dem Erfolgreichsten zu.

Die Predigt dazu hielt Pastor Alexander Zeeb. Eine eindringliche Geschichte, die junge Menschen besonders berührt, weil sie sich über die Berufswahl darüber machen, mit welchen Talenten sie gesegnet sind. Susanne Kadelka und Annegret Muchalla probierten ein Spiel aus, bei dem die Kinder herausfinden sollten, worin ihre Gaben liegen.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Das soll mein Ruhm und meine Wonne, mein Preis und meine Ehre sein unter allen Völkern auf Erden, wenn sie all das Gute hören, das ich Jerusalem geben will.

Jeremia 33,9

Herr, nun lässt du deinen Diener in Frieden fahren, wie du gesagt hast; denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen, das Heil, das du bereitet hast vor allen Völkern, ein Licht zur Erleuchtung der Heiden und zum Preis deines Volkes Israel.

Lukas 2,29-32

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter