„Gelassen leben – aber wie?“ heißt das Thema beim nächsten Frauenfrühstück am Samstag, 27. Februar, ab 9 Uhr, in der Christuskirche, Westring 232.

Andrea Tschuch.

Andrea Tschuch.

Schön gemeinsam frühstücken und dann einem spannenden Vortrag zuhören – den Andrea Tschuch dieses Mal hält. Sie stellt sich auf ihrer Homepage (predigerin-unterwegs.de) so vor: „Andrea Tschuch, Jahrgang 1968. Ich bin verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Schon bevor ich meinen Mann kennen lernte,begegnete ich der Liebe meines Lebens: Jesus Christus. Mit ihm bin ich seit 1985 gemeinsam unterwegs. Zusammen mit meiner Familie gehöre ich zur Andreas-Gemeinde Mülheim (landeskirchliche Gemeinschaft), in der ich mich ehrenamtlich engagiere.“

Ruth Barbi von eben der Andreas-Gemeinde sagt über sie: Ich höre Andrea Tschuch sehr gerne predigen, weil sie auf sehr konkrete und oft humorvolle Weise geistliche Wahrheiten und Erkenntnisse mit dem ganz normalen Leben verbindet. Viele Menschen (oft besonders auch Frauen) erkennen ihre eigene Situation wieder und bekommen gute Anregungen und Anstöße, ganz konkret in ihren Leben etwas umzusetzen.“

Frauenfrühstück---gelassen-leben,-aber-wie

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Amos sprach: Ich bin ein Rinderhirt, der Maulbeerfeigen ritzt. Aber der HERR nahm mich von der Herde und sprach zu mir: Geh hin und weissage meinem Volk Israel!

Amos 7,14-15

Als er aber am Galiläischen Meer entlangging, sah er Simon und Andreas, Simons Bruder, wie sie ihre Netze ins Meer warfen; denn sie waren Fischer. Und Jesus sprach zu ihnen: Kommt, folgt mir nach; ich will euch zu Menschenfischern machen!

Markus 1,16-17

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter