Liebe Geschwister und Freunde der EFG Herne,

wir freuen uns euch mitzuteilen, dass wir ab kommenden Sonntag, 14. März 2021 wieder Präsenzgottesdienste feiern werden. Die Möglichkeit alternativ dazu den Gottesdienst per Livestream zu schauen oder telefonisch (per Einwahlverfahren) mitzuhören, bleibt erhalten. Jede(r) kann sich für das entscheiden, was er/sie am sinnvollsten findet.

Ganz besonders möchten wir uns bei all jenen bedanken, die den bisherigen Ausfall der Präsenzgottesdienste mit viel Geduld und Verständnis ausgehalten haben. Unter anderem konnten wir so zur Kontaktvermeidung und zur Reduzierung der Infektionen beitragen.

Aufgrund gegebener Umstände sehen wir die Möglichkeit und die Notwendigkeit wieder Präsenzgottesdienste anzubieten. Ab den 14. März wollen wir daher diesen vorsichtigen Schritt der Öffnung gehen. Wir hoffen und beten, dass Gott diese Entscheidung segnet.

Unser Hygienekonzept ist den meisten von euch gut bekannt. Dennoch wollen wir euch erneut darüber informieren. Insbesondere weisen wir darauf hin, dass für den Besuch des Gottesdienstes das Tragen der medizinischen OP-Masken oder FFP2-Masken notwendig ist.

Bitte denkt daran, dass für die Aufnahme eurer Kontaktdaten bei der Ankunft etwas Zeit erforderlich ist. Plant daher vorausschauend und kommt gerne paar Minuten früher.

Unsere bisherige Erfahrung hat gezeigt, dass der Platz in der Kapelle ausreicht. Deswegen haben wir zunächst auf die Anmeldung verzichtet. Wir können es aber nicht ausschließen, dass an einigen Sonntagen die Plätze nicht ausreichen werden und wir unter Umständen jemanden wieder nach Hause schicken müssen. Gegebenenfalls werden wir mit Anmeldelisten arbeiten.

Hier unser aktuelles Hygienekonzept:

  • Es muss ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen eingehalten werden. Im Gottesdienstsaal sind die Stühle, die besetzt werden dürfen, gekennzeichnet (Auf die Stühle mit den weißen Tüchern, darf man sich nicht hinsetzen). Für die Personen eines Haushaltes wird es die Möglichkeit geben, zusammen zu sitzen.
  • Jede Person muss eine medizinische OP-Maske oder FFP2-Maske oder KN95/N95-Maske auch am Platz und während des ganzen Gottesdienstes tragen.
  • Die Abstandsmarkierungen und Laufwege sind vorhanden und müssen unbedingt beachtet werden, insbesondere in Fluren und auf Treppen.
  • Ein- und Ausgang sind voneinander getrennt. Der Zugang zum Gemeindehaus geschieht ausschließlich vom Parkplatz (Manteuffelstraße 11) aus über die Terrasse.
  • Der Ausgang ist über den alten Eingang in die Richtung Manteuffelstraße zu nehmen.
  • Bei Betreten des Gebäudes müssen die Hände desinfiziert werden. Desinfektionsspender stehen im Foyer werden bereit.
  • Die Kontaktdaten der Gottesdienstteilnehmenden werden in einer Liste erfasst. Dabei werden die Daten mit Namen, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit festgehalten, um bei einer möglichen Infektion alle Betroffenen benachrichtigen zu können.
  • Enge Räume, wie die Küche, Toiletten und Ähnliches dürfen nur einzeln betreten werden.
  • Gemeinsamer Gesang im Gottesdienst ist leider noch nicht möglich. Daher werden wir darauf verzichten. Nur das Musikteam auf der Bühne ist von dieser Einschränkung nicht betroffen..
  • Das Kirchencafé wird weiterhin nicht stattfinden. Das Foyer wird nur als Durchgangszone verwendet werden. Andere Begegnungsbereiche (Jugendraum, Kinderraum, Seminarräume, etc.) sind nicht zugänglich, es sei denn dies wird ausdrücklich erlaubt.
  • Die Räume werden vor dem Gottesdienst gelüftet. Die Belüftungsanlage bleibt während des ganzen Gottesdienstes eingeschaltet, da dies die Zahl möglicherweise in der Luft vorhandener Erreger reduziert.
  • Die Kollekte wird bargeldlos (per Überweisung) oder durch Körbchen am Ausgang eingesammelt werden.
  • Seelsorge kann unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen stattfinden.
  • Sollten an einem Sonntag zu viele Leute den Gottesdienst besuchen wollen, kann es sein, dass wir jemanden wieder nach Hause schicken müssen. Wir bitten dafür um Verständnis. Gegebenenfalls werden wir in einem solchen Fall mit Anmeldelisten arbeiten.
  • Ein Ordnungsdienst wird für die strikte Einhaltung dieser Maßnahmen sorgen. Anweisungen des Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten.
  • Grundsätzlich gilt: Niemals krank in den Gottesdienst! Personen mit den bekannten Symptomen des Corona-Virus dürfen den Gottesdienst erst wieder besuchen, sobald der Verdacht auf eine Infektion ärztlich ausgeschlossen wurde.

Die Gemeindeleitung der EFG Herne

Tags:

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Wir warten auf dich, HERR, auch auf dem Weg deiner Gerichte.

Jesaja 26,8

Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi.

2. Korinther 5,10

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter