Adiós, liebe Familie Tielmann: Das Ärzte-Ehepaar mit ihren beiden Kindern reist am 4. Februar in das Land der Quechuas, Lamas und Panflöten. El Condor pasa. Aber es ist keine Lustreise: Thomas und Hanna Tielmann stellen sich dreieinhalb Jahre lang ganz in den Dienst des Missionshospitals Diospi Suyana in den Anden Perus. Ihr medizinisch-missionarischer Einsatz wird komplett durch Spenden finanziert.

Am Sonntag, 14. Januar, feiert die Christuskirche am Westring 204 um 10 Uhr einen Aussendungsgottesdienst mit der Familie Tielmann. Anschließend wird ein gemeinsames Mittagessen angeboten. Herzliche Einladung an alle Interessierte!

Wer steht dahinter?

Die Vereinigte Deutsche Missionshilfe ist in den zwei Jahren Peru der deutsche Arbeitgeber der Familie Tielmann und verwaltet auch die Spenden. Wir, die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Herne, ist die lokale Kirche, die den Einsatz in Peru durch Gebet und Spenden aktiv unterstützt.

Das Missionskrankenhaus

Diospi Suyana ist ein Missionshospital hoch in den Anden Perus im Ort Curahuasi. Hier geht es darum den Ärmsten der Armen, den Quechua-Indianern, Zugang zu einer guten Medizin zu gewährleisten, den sie sonst nicht haben. Das Wiesbadener Ärzte-Ehepaar Dr. Klaus-Dieter und Dr. Martina John hat mit dem Verein Diospi Suyana, nach dem Vorbild von Albert Schweitzer, trotz unzähliger finanzieller und bürokratischer Hürden eine medizinische Versorgung für die Quechuas ermöglicht. Das Hospital Diospi Suyana ist ein modernes Krankenhaus mit einem Qualitätsstandard, der mit westlicher Medizin mithalten kann.

Mittlerweile gibt es neben dem Krankenhaus, einer Augen- und Zahnklinik auch einen Kindergarten und eine Schule sowie ein Medienzentrum. Das Medienzentrum produziert und überträgt christliche Radio- und Fernsehsendungen in das Hochland Perus. Zusätzlich zur medizinischen Versorgung ist es das Ziel von Diospi Suyana den Menschen die Liebe Jesu Christi weiterzugeben.

Unsere Missionsärzte

Hanna Tielmann ist Zahnärztin. Sie wird an der schon bestehenden Zahnklinik des Hospitals mitarbeiten und dabei helfen, die Zahngesundheit in Curahuasi und Umgebung zu verbessern. Dr. med. Thomas Tielmann ist Facharzt für Gefäßchirurgie und Endovaskulärer Chirurg. Er wird das operative Angebot des Hospitals um gefäßchirurgische und endovaskuläre Operationen erweitern. Mit dabei sind die beiden Töchter Marta (geb. 2013) und Dina (geb. 2016). Sie werden zunächst den Kindergarten und im Verlauf die Grundschule des Colegio Diospi Suyana besuchen.

Hanna und Thomas Tielmann tragen dieses Vorhaben schon lange in ihrem Herzen. Sie sagen: „Aus Dankbarkeit möchten wir etwas von dem weitergeben, womit Gott uns beschenkt hat. Unser Vorbild ist Jesus Christus, der sein Leben für Kranke und Arme einsetzte.“

Ihre Arbeit am Missionshospital wird komplett durch Spenden finanziert. Noch wird einiges benötigt. Deshalb: Wer die Familie Tielmann  finanziell unterstützen will, tut damit Gutes. Bitte diese Kontodaten verwenden:

Empfänger: VDM e.V.

IBAN:  DE33 2916 7624 0012 5776 00

BIC:    GENODEF1SHR

Volksbank Syke

Verwendungszweck:   AC436000 Tielmann

Bitte bei der ersten Überweisung Adresse angeben, damit die Spendenbescheinigungen richtig zugestellt werden kann.

Weitere Infos: www.tielmann-peru.net

Tags:

One response

  1. […] Bevor Pastor Alexander Zeeb das endgültige Ja geben konnte, musste sich die Familie noch einem Wissenstest über ihr zukünftiges Einsatzgebiet unterziehen. Bei rund einem Dutzend Fragen nur zwei Aussetzer, das war durchaus beachtlich. So gesehen kostete es dem Pastor auch keine Überwindung, die Zustimmung zu geben. Mit einer Predigt verabschiedete er sie in die Mission. Sonia Penner und Eddi Cetra leiteten die Gemeinde beim Worship an. Alle Infos rund um den Missionsdienst! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Freu dich, wenn du einen Glückstag hast. Und wenn du einen Unglückstag hast, dann denke daran: Gott schickt dir beide, und du weißt nicht, was als Nächstes kommt.

Prediger 7,14

Wir wissen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.

Römer 8,28

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter