„Wie können die Beziehungen in der Gemeinde gestärkt und erweitert werden?“ Diese Frage stellten wir uns bei einem Treffen der Hauskreisleitungen. Dabei kam uns eine Idee: „Wie wäre, es die Gemeinschaft nach dem Gottesdienst beim gemeinsamen Mittagessen und anschließenden Aktivitäten anzubieten?“

Nach dem Motto „bring & share“ (mitbringen und teilen) kann das gemeinsame Essen unkompliziert und schnell vorbereitet werden. Jede/r bringt was mit. Und wenn viele sich beteiligen, ist ein vielfältiges Buffet garantiert! Das funktioniert in unsere Gemeinde bei besonderen Anlässen ja hervorragend! Warum auch nicht in regelmäßigen Abständen an ganz gewöhnlichen Sonntagen?

Erster Bring & Share-Sonntag: 18. Februar: 10 Uhr, Gottesdienst mit der EFG Wanne-Eickel. Predigt: Heddo Knieper.

So könnte sich eine wunderbare Möglichkeit bieten, die Gemeinde näher kennen zu lernen, Freunde einzuladen und neue Kontakte zu knüpfen. Das Motto „bring & share“ (mitbringen und teilen) eignet sich außerdem hervorragend nicht nur für das Essen, sondern für den ganzen Nachmittag. (Vielleicht sogar auch für den Gottesdienst). So könnten nach dem Mittagessen Spiele, Sport, andere Aktivitäten oder einfache Gespräche den Rahmen bieten, die Beziehungen aufzubauen und unser Leben zu teilen.

Ihr merkt, die Idee ist noch nicht ganz ausgereift. Aber es kann daraus bestimmt was wachsen! Wir wollen schon mal damit beginnen und laden alle Mitglieder, Freunde und Gäste der Gemeinde zum ersten „bring & share“ Sonntag, nach dem Gottesdienst am 18. Februar ganz herzlich ein. Wir freuen uns darauf!

Alexander Zeeb

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Ein Prophet, der Träume hat, der erzähle Träume; wer aber mein Wort hat, der predige mein Wort recht. Wie reimen sich Stroh und Weizen zusammen?, spricht der HERR.

Jeremia 23,28

Paulus schreibt: Mein Wort und meine Predigt geschahen nicht mit überredenden Worten der Weisheit, sondern im Erweis des Geistes und der Kraft, auf dass euer Glaube nicht stehe auf Menschenweisheit, sondern auf Gottes Kraft.

1. Korinther 2,4-5

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter