Liebe Freunde,

in den vergangenen zwei Jahren haben wir für den Oktober immer den Monat der Dankbarkeit gefeiert, weil wir der Meinung sind, dass wir jede Menge Grund zur Dankbarkeit haben. Aber wie ist es nun in diesem Jahr? Können wir immer noch dankbar sein? Trotz der Pandemie, die vielen Menschen zu schaffen macht? Allen Schwierigkeiten zum Trotz?

Wir finden schon! Gott gegenüber dankbar zu sein, ist so ähnlich, wie das Liebesversprechen in der Ehe: In Guten und in Schlechten Zeiten. Dieses Prinzip finden wir in der Bibel immer wieder. Dankbar sein, nicht nur wenn das Leben glatt läuft, sondern immer und jederzeit.

Unter dieses Motto möchten wir auch den gesamten Monat stellen: DANKBAR ALLEZEIT.

Wir werden am 04.10.2020 mit einem Open-Air Erntedankfest starten. Und auch da gilt schon: Ob das Wetter „gut“ (passend) oder „schlecht“ (unpassend) ist, wir wollen Gott DANKE sagen. Dann schauen wir in drei aufeinanderfolgenden Sonntagen in bestimmte Zeiten hinein, weil wir Gott ja alleZEIT dankbar sein wollen: für die Vergangenheit, für die Gegenwart und sogar für die Zukunft. Und den krönenden Abschluss findet der Monat der Dankbarkeit in unserem traditionellen Gemeindejahresfest.

PS: Es gibt auch wieder die Möglichkeit seine Dankbarkeit in Form einer Sonderspende zum Ausdruck zu bringen. Die dafür vorgesehenen Umschläge liegen am Ausgang des Gottesdienstes. Ansonsten kann auch das Geld mit dem Verwendungszweck „DANKBARKEIT“ überwiesen werden.

Wir freuen uns auf ein paar schöne und inspirierende Gottesdienste. Falls jemand von euch gute Ideen oder Beiträge hat, könnt ihr euch jederzeit bei Alexander Zeeb oder Jakob Grundmann melden.

Gott segne euch!

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Ich, ich bin euer Tröster! Wer bist du denn, dass du dich vor Menschen fürchtest, die doch sterben?

Jesaja 51,12

Der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist.

1. Johannes 4,4

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter