Die vor Kurzem gewählte stark verjüngte Gemeindeleitung setzt sich aus diesen Gemeindegliedern zusammen: Sabine Eckhardt, Soniaund Marcus Frank, Jakob Grundmann, Heimo Kadelka, Andreas Kehl, TimoSchüppen und AlexanderZeeb. Neu dabei sind Sonia und Marcus Frank sowie Timo Schüppen. Sie stellen sich vor und erläutern ihre Vorstellungen von unserer Gemeinde.

Marcus und Sonia Frank

Wir sind Marcus (30) und Sonia (28) Frank und seit 2012 miteinander verheiratet. Marcus ist 1987 in Burg bei Magdeburg geboren und ist nach der Wende mit seiner Familie nach Herne gezogen. Seitdem hat er abwechselnd in Castrop-Rauxel und Herne gelebt. Nach seinem Fachabitur war er ca. zwei Jahre in Amerika als Au Pair. Zurück in Deutschland hat er eine Ausbildung zum Erzieher angefangen, sich dann aber nach einem Jahr umorientiert und für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration entschieden. Seit Ende seiner Ausbildung ist er als Informatiker in Dortmund tätig. Seit ca. 2005 besucht Marcus diese Gemeinde und hat sich auch im Jahr 2007 hier taufen lassen. In der Gemeinde war er schon in verschiedenen Bereichen tätig, u.a. im Bereich der Kinderarbeit. Momentan engagiert er sich hauptsächlich im technischen Bereich, d.h. er organisiert den sonntäglichen Beamerdienst und kümmert sich um den technischen Teil der Webseite. Außerdem beteiligt er sich seit einigen Jahren auch am Abendmahlsdienst.

Sonia ist 1990 in Neuland, Paraguay, geboren. Sie hat sich im Jahr 2006 taufen lassen. Nach ihrem Schulabschluss hat sie sich für ein Studium in Deutschland entschieden. Als sie 2009 nach Herne kam, wohnte sie zunächst bei ihren Verwandten (Horst und Susanna Martens), durch die sie auch die Gemeinde hier in Herne kennen lernte. Nach einem Anerkennungsjahr für das Abitur begann sie 2010 das Lehramtsstudium mit den Fächern Biologie und Spanisch in Bochum. Im Mai 2018 hat sie mit dem Referendariat an einer Schule in Gelsenkirchen angefangen. Der

Gemeinde ist Sonia im Jahr 2010 beigetreten. Sie ist ebenfalls bisher in verschiedenen Bereichen der Gemeinde tätig gewesen. Aktuell ist sie in der Gottesdienstmoderation und unterstützend auch am Büchertisch tätig.

An unserer Gemeinde schätzen wir ganz besonders den herzlichen Umgang miteinander und die familiäre Atmosphäre. Ebenso die Offenheit gegenüber neuen Besuchern und dass wir diese gerne in unser Gemeindeleben integrieren. Außerdem hat unsere Gemeinde aus unserer Sicht ein breitgefächertes Ange- bot an Veranstaltungen und auch verschie- dene Kleingruppen, so dass hoffentlich jeder sich irgendwo wiederfinden kann und auch die Möglichkeit hat, seine Gaben zu entdecken und einzubringen.

Für die kommenden Jahre wünschen wir uns für unsere Gemeinde weiterhin Wachstum, nicht nur in der Zahl der Mitglieder sondern auch im persönlichen Glauben. Wir wünschen uns, dass Menschen in unserer Gemeinde ihre Berufung entdecken können und mit Freude und Begeisterung am Reich Gottes mitwirken wollen. Ganz praktisch wünschen wir uns aber auch für unser neues Grundstück eine Vision, die umsetzbar ist und vielen Menschen in unserer Nachbarschaft zum Segen sein kann.

Timo Schüppen

Mein Name ist Timo Schüppen. Ich bin ein Kind dieser Gemeinde, wurde vor 27 Jahren in Herne geboren und besuche seitdem unsere Gemeinde. Bei meiner Taufe im Jahre 2006 habe ich einen sehr passenden Taufspruch mit auf den Weg bekommen: „Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar“, aus Psalm 23,6. Das durfte ich bisher in meinem Leben auch so erleben: Gott hat mir an sehr vielen Stellen meines Lebens Gutes geschenkt. Durch seine Hilfe konnte ich in diesem Jahr mein Chemiestudium erfolgreich beenden und freue mich auf neue Herausforderungen, die mit Gottes Hilfe bewältigt werden können. Im Oktober dieses Jahres werde ich eine Arbeit im gehobenen Dienst bei der Feuerwehr aufnehmen.

Der zweite Teil des Taufspruchs ist auch sehr passend, wobei ich bisher immer in diesem Hause des Herrn, hier in der EFG Herne, geblieben bin und ich gehe davon aus, dass das auch noch eine Zeit lang so bleiben wird. Dabei freue ich mich insbesondere, weiterhin Anteil am Gemeindeleben zu haben und aktiv daran mitzuwirken, seit Kurzem dann auch in der Gemeindeleitung.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Sechs Tage sollst du arbeiten; am siebenten Tage sollst du ruhen.

2. Mose 34,21

Hab acht auf dich selbst und auf die Lehre; beharre in diesen Stücken!

1. Timotheus 4,16

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter