Jedes Jahr immer wieder aufs Neue freuen wir uns drauf: Am letzten Sonntag vor Weihnachten – das ist in diesem Jahr der 17. Dezember – führen die Kinder unserer Kirche ihr Weihnachtsstück auf.

Das Theaterstück dauert eine halbe Stunde und heißt „Weihnachten ist eine Party für Jesus“ (nach einer Vorlage von Ina Ruckdeschel).

Inhalt: Weihnachten wird gefeiert, weil Jesus geboren ist. Aber warum bekommen wir dann Geschenke, obwohl doch Jesus Geburtstag hat? Und womit kann man Jesus überhaupt eine Freude machen? – Vier Kinder stellen sich im Theaterstück diese Fragen und bekommen Hilfe von ihrer Oma, die ihnen die Weihnachtsgeschichte erzählt.

„Seit Anfang November übt ein Mitarbeiterteam mit den Kindern während des Kindergottesdienstes die Szenen des Theaterstückes ein“, sagt Annegret Muchalla. Am Samstagvormittag war die Hauptprobe mit Mikrofonen und Kostümen. 15 Kinder und ein Weihnachtsmann spielen mit.

Mal ist die Weihnachtsaufführung kürzer, mal länger, mal orientiert sie sich an der biblischen Weihnachtsgeschichte, mal spielt sie in der heutigen Zeit, mal ist viel Verkleidung drin, mal weniger. Lasst uns gespannt sein, womit Kinder und Mitarbeiter uns diesmal überraschen.

Die Aufführung findet im Rahmen des Familiengottesdienstes am 3. Advent (17. Dezember) um 10 Uhr statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

 

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Gott sprach zu Mose: Tritt nicht herzu, zieh deine Schuhe von deinen Füßen; denn der Ort, darauf du stehst, ist heiliges Land!

2. Mose 3,5

Wir wollen, die wir ein unerschütterliches Reich empfangen, dankbar sein und Gott dienen, wie es ihm gefällt, mit Scheu und Ehrfurcht.

Hebräer 12,28

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter