Sie sind es, die fast jeden Sonntag für Kaffee und Kekse sorgen. Ab 9:15 Uhr  bereiten sie das Stehkaffee vor und stehen nicht selten bis 12:45 Uhr oder länger in der Küche, um alles wieder aufzuräumen. Unser Kirchencafé ist erfolgreich eingeschlagen.

Vergessen sind die Zeiten, als – auch wegen der beengten Räume – die Gottesdienstteilnehmer nach dem Segen des Pastors fluchtartig die Kirche verließen. Heute bleiben zahlreiche Menschen noch länger, um sich entspannt auszutauschen, sich besser kennen zu lernen, gemeinsame Termine abzusprechen und andere an Sorgen und Freuden teilhaben zu lassen. Auf dem Foto v.l.n.r.: Nikolaj Solar, Yuliya Gerter, Helene Besel, Olga und Alexander Richard, Angela Reinke, Udo Rosenberg, Olga Solar und Sabine Eckhardt. Natürlich treten die neun Caféservierer nicht gleichzeitig an, sondern im Dreier-Team. „Wir machen unseren Dienst gerne und freuen uns, dass es so gut angenommen wird”, sagt Angela Reinke. „Gerne hätten wir noch ein viertes Team.”
Interessierte bitte melden!

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Seid nicht bekümmert; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke.

Nehemia 8,10

In allem erweisen wir uns als Diener Gottes: als die Traurigen, aber allezeit fröhlich; als die Armen, aber die doch viele reich machen; als die nichts haben und doch alles haben.

2. Korinther 6,4.10

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter