Alle fassen sich bei einem Lied bei der Hand, um die Einheit zu unterstreichen.

 

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde,

wir bereiten uns darauf vor, in den nächsten Wochen wieder Gottesdienste vor Ort anzubieten. Da dies aber nur unter bestimmten Schutzmaßnahmen möglich ist, brauchen wir dafür noch etwas Zeit. Wir möchten euch hier informieren, unter welchen Bedingungen ein Gottesdienst stattfinden kann.

  • Es muss ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen eingehalten werden. Im Gottesdienstsaal sind die Stühle, die besetzt werden dürfen, gekennzeichnet. Für Familien wird es die Möglichkeit geben, zusammen zu sitzen.
  • Jede Person muss eine Mund-Nase-Bedeckung (Schutzmaske, Schal, etc.) tragen.
  • Es werden Abstandsmarkierungen und Laufwege vorhanden sein, die beachtet werden müssen, insbesondere in Fluren und auf Treppen.
  • Ein- und Ausgang sind voneinander getrennt, d.h., das Gebäude wird über eine Tür betreten und über eine andere wieder verlassen.
  • Bei Betreten des Gebäudes müssen die Hände desinfiziert werden. Desinfektionsspender werden bereit stehen.
  • Enge Räume, wie die Küche, Toiletten und ähnliches dürfen nur einzeln betreten werden, wenn überhaupt.
  • Gemeinsamer Gesang im Gottesdienst wird zurzeit nicht empfohlen. Daher werden wir zunächst darauf verzichten, auch wenn es nach Möglichkeit Musik durch das Musikteam geben wird.
  • Die Kollekte wird bargeldlos (per Überweisung) oder durch Körbchen am Ausgang eingesammelt werden.
  • Es findet mindestens so lange kein Kindergottesdienst statt, wie Kindergärten und Schulen (noch teilweise) geschlossen sind. Eltern mit kleinen Kindern empfehlen wir daher, sich gründlich zu überlegen, ob sie mit ihren Kindern den Gottesdienst besuchen möchten. Diese müssen in jedem Fall immer bei ihren Eltern bleiben.
  • Das Kirchencafé wird vorerst nicht stattfinden. Das Foyer wird nur als Durchgangszone verwendet werden. Andere Begegnungsbereiche (Jugendraum, Kinderraum, Seminarräume, etc.) sind nicht zugänglich, es sei denn dies wird ausdrücklich erlaubt.
  • Seelsorge kann unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen stattfinden.
  • Die Kontaktdaten aller Gottesdienstbesucher müssen bei jedem Gottesdienstbesuch mit Namen, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit festgehalten werden, um bei einer möglichen Infektion alle Betroffenen benachrichtigen zu können.
  • Sollten an einem Sonntag zu viele Leute den Gottesdienst besuchen wollen, kann es sein, dass wir jemanden wieder nach Hause schicken müssen. Wir bitten dafür um Verständnis. Gegebenenfalls werden wir in einem solchen Fall mit Anmeldelisten arbeiten.
  • Ein Ordnungsdienst wird für die strikte Einhaltung dieser Maßnahmen sorgen. Anweisungen des Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten.
  • Grundsätzlich gilt: Niemals krank in den Gottesdienst! Personen mit den bekannten Symptomen des Corona-Virus dürfen den Gottesdienst erst wieder besuchen, sobald der Verdacht auf eine Infektion ärztlich ausgeschlossen wurde.

 

Diese und weitere Maßnahmen entstammen dem Schutzkonzept unseres Bundes. Wie ihr seht, wird der Gottesdienst sich deutlich von dem unterscheiden, was wir bisher kennen. Wir sind aber sehr darum bemüht, unser aller Sicherheit zu gewährleisten und werden daher auf die Einhaltung dieser Maßnahmen verstärkt achten.

Bitte prüft, ob ihr in den Gottesdienst kommen könnt oder wollt. Insbesondere älteren Personen und Personen aus Risikogruppen empfehlen wir dringend, lieber zu Hause zu bleiben. Es wird weiterhin eine Online-Übertragung des Gottesdienstes geben, so dass jeder, der nicht kommen kann oder möchte auch weiterhin den Gottesdienst miterleben kann.

Wir möchten uns vorbehalten, den Gottesdienst vor Ort zunächst für ein paar Sonntage zu testen und Erfahrungen zu sammeln. Anschließend werden wir evaluieren, ob wir den Gottesdienst auf diese Art und Weise weiterführen können und wollen. Sollte das nicht der Fall sein, kehren wir wieder zu reinen Online-Gottesdiensten zurück.

Wie vielleicht bis hierher deutlich geworden ist, ist der Neustart mit vielen Schwierigkeiten und Vorbereitungen verbunden, sodass wir im Moment noch nicht sicher sagen können, ob und wann wir überhaupt wieder starten können. Es gibt noch verschiedene Fragen zu klären, wie beispielsweise ob wir genügend Mitarbeiter haben (auch für den Ordnungsdienst) oder wie viele Gottesdienstbesucher gleichzeitig kommen können. Wir werden uns bemühen, dies alles in den nächsten Tagen und Wochen zu klären und halten euch auf dem Laufenden. Sollten viele Personen wieder in den Gottesdienst kommen wollen, gilt es auch festzustellen, ob in weiteren Räumen eine Übertragung eingerichtet oder möglicherweise ein zweiwöchiger Rhythmus eingeführt wird. Dafür müssen wir wissen, wie viele von euch überhaupt den Gottesdienst besuchen wollen und sind daher auf eure Rückmeldung angewiesen. Dazu haben wir einen kleinen Fragebogen entwickelt, der uns bei den Planungen sehr weiterhelfen würde. Er ist über den Link unten zu erreichen. Es dauert nur wenige Minuten, ihn auszufüllen und pro Familie muss er nur einmal ausgefüllt werden. Damit helft ihr uns einen großen Schritt weiter. Diejenigen, die kein Internet oder Smartphone haben, werden wir versuchen, persönlich (telefonisch) zu erreichen. Solltet ihr keine Möglichkeit haben, den Fragebogen im Internet auszufüllen und wir haben euch nicht erreicht oder nicht auf dem Schirm, dann meldet euch auch gerne unter den bekannten Telefonnummern bei uns. Je mehr und je schneller wir Rückmeldungen erhalten, umso schneller und leichter können wir mit unseren Planungen weitermachen.

Hier geht’s zur Umfrage

Wir wünschen euch allen Gottes Segen,
eure Gemeindeleitung

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bildergalerie
Die heutige Losung

Ich traue auf den HERRN. Wie sagt ihr denn zu mir: Flieh wie ein Vogel auf die Berge!

Psalm 11,1

Jesus spricht: Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.

Johannes 14,27

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Newsletter