Was der Pastor zur Fusion sagt

Pastor Alexander Zeeb und die Christuskirche an Westring/Manteuffelstraße. ©Martens

„Fusion mit der Gemeinde Wanne-Eickel bedeutet für uns, dass wir Ergänzung und Verstärkung erfahren“, betont Alexander Zeeb, Pastor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Herne.

Aber unser Gemeindehirte sieht noch viel mehr Vorteile, wie er im unten stehenden Beitrag schreibt:

„Unsere Projekte brauchen Unterstützung“

„In vielen Bereichen der Gemeindearbeit brauchen wir Unterstützung durch ehrenamtliche Mitarbeit und Engagement. An vielen Stellen sind wir Herner neben dem normalen Gemeindealltag mit unseren guten und gleichzeitig arbeitsintensiven Projekten wie der Winterspielplatz, Sprachkurs für Migranten, internationale, integrative Arbeit fast schon am Limit unserer Kapazität angelangt.

„Die Fusion ist eine Bereicherung an Ideen und Erfahrungen“

„Die Fusion bedeutet für uns Bereicherung an Ideen und Erfahrungen, die unsere neuen Gemeindeglieder aus ihrer früheren Gemeinde mitbringen, wie z.B. Infocafé und internationale Abende. Zu nennen sind auch persönliche Begabung, die jede und jeder Einzelne mitbringt. Ich habe noch nicht alle zu uns kommenden Wanne-Eickeler kennenlernen können. Doch die, die ich bereit kenne, sind aufgeschlossene und ermutigende Menschen, feine Christen. Auf die gemeinsame Zukunft mit ihnen freue ich mich sehr! Gemeinsam werden für Herne stärker sein!“

„Der demografische Wandel ist eine Herausforderug“

„Obwohl wir als Gemeinde in den letzten Jahren trotz des spürbaren demografischen Wandels stabile Mitgliederzahlen haben, ja sogar etwas gewachsen sind, wird der demografischen Wandel eine Herausforderung bleiben. Gleichzeitig mussten wir viele Mitglieder, darunter einige junge Familien, durch Wegzug abgeben.“

„Fusion bedeutet eine finanzielle Verstärkung“

„Fusion bedeutet für uns nicht zuletzt finanzielle Verstärkung. Unser Gemeindehaushalt kann man aufgrund des Erwerbs des Nachbargrundstücks und den notwendigen personellen Ausbau einer vollen Stelle des Jugendreferenten als Glaubenshaushalt bezeichnen.“

„Gemeinsam werden wir ein Segen für die Stadt sein“

„Diese in die Zukunft der Gemeinde gerichteten Schritte sind wir noch vor der Fusion gegangen. Deswegen erleben wir die Fusion mit der Gemeinde Wanne-Eickel als Bestätigung für diesen eingeschlagenen Weg. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam ein Segen für unsere Stadt sind. Eine Gemeinde, die das Leben vieler Menschen positiv bereichert und Gott ehrt.“

Alexander Zeeb

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.